Reiki und Geld

Reiki und Geld

 

Damit sind wir auch schon beim nächsten Thema, das sehr kontrovers diskutiert wird, nämlich beim Thema Geld.

 

Auch hier macht es Sinn, sich an einfache Wahrheiten zu halten.

 

Eine einfache Wahrheit lautet: In der Welt der Polarität gibt es nichts umsonst. Wer etwas erhält, muss etwas anderes dafür geben, sonst hat er ein Problem.

 

Wohlgemerkt: Er selbst; weniger der Andere, von dem er genommen hat.

 

Wer in eines anderen Menschen Schuld steht, muss diese – wann auch immer und sei`s, nachdem er diese Welt verlassen hat – bezahlen. Es muss daher vor allem das Interesse des „Schuldners“ sein, frei zu werden, um nicht mehr an den „Gläubiger“ gebunden zu sein. Auflösung von Karma ist immer auch die Auflösung von Bindungen und umgekehrt.

 

Wer also das Interesse hat, frei zu werden und seine Freiheitsgrade in seinem Leben zu vergrößern, sollte genau hinsehen, wo er Verpflichtungen bzw. Bindungen eingeht.

 

Es gibt in diesem Universum nun aber leider Wesen, die gern fremde Energie nutzen wollen, weil ihnen der Weg, ihre eigene zu entwickeln oder einzusetzen, als zu schwierig oder anstrengend erscheint. Einfacher ist Diebstahl.

 

Das darf freilich nicht offen gesagt werden, weil: Sonst fällt ja keiner darauf herein.

 

Es wird also getrickst.

 

Dies leider auch im Bereich der REIKI-„Szene.“

 

Wenn Sie also lesen: „Bei mir gibt`s alles umsonst!“ sollten Sie sehr vorsichtig sein, weil: In Wirklichkeit bezahlen Sie hier am meisten!

 

Allerdings nicht unbedingt Geld.

 

Oft eher mit einem Teil Ihrer Seele.

 

Hier werden die engsten energetischen Bindungen geschaffen und die Leute merken es nicht einmal!

 

Viele Gurus oder Meister jeder Art von spiritueller Tradition oder Linie besitzen sehr viel Kraft, mit der sie teilweise wirklich Erstaunliches zuwege bringen.

 

Ein ehrlicher Meister wird seinen „Schülern“ sagen, dass ein großer Teil dieser Kraft aus der Aufmerksamkeit und Verehrung (Gebete, intensive positive Gedanken, Wünsche, usw.) erwächst, die diese ihm entgegenbringen, sodass sie sozusagen die energetische Grundlage bilden, auf der er handeln kann.

 

Er ist damit – zumindest zum Teil - von der Energie seiner Umgebung abhängig.

 

Es ist dies auch alles so lange in Ordnung, wie alle wissen, was passiert und damit einverstanden sind.

 

Es ist nicht in Ordnung, wenn Teilwahrheiten verbreitet werden und Menschen im Unklaren gelassen werden über das, was wirklich geschieht.

 

Nur ein ehrlicher Meister rechtfertigt das Vertrauen seiner Schüler.

 

Ein verantwortlicher Meister oder Lehrer sollte Ihnen die Wahrheit sagen über energetische Prozesse.

 

Selbstverständlich ist REIKI – die universelle Lebensenergie kostenlos, genauso wie die Luft zum Atmen.

 

Was nicht kostenlos sein kann, sind Zeit und Aufwand, den Ihr Meister/Lehrer für Ihre Einweihung und Ausbildung aufwenden muss. Dies sollte ausgeglichen werden und auch nur dafür bezahlen Sie.

 

Die Art des Ausgleichs ist zweitrangig. Ob Sie den Ausgleich in Geld vornehmen oder lieber etwas tun, was Ihr Meister als einen Gegenwert ansieht, ist – energetisch gesehen – belanglos. Entscheidend ist allein, dass ein wirklicher Ausgleich erfolgt, um Sie im besten Sinne „frei“ zu machen.

 

Anhaltspunkte für „Preise“ sind in ausreichendem Maße in der Literatur und im Internet vorhanden.

 

Ein wirklicher Ausgleich ist dann gegeben, wenn beide zufrieden sind mit der getroffenen Regelung.

Copyright © All Rights Reserved